500 Osterhasen, 5 Nikoläuse und jede Menge strahlender Gesichter!

Bayreuther Tafel e.V. sagt allen Spenderinnen und Spendern von Ostersüßigkeiten herzlichen Dank. Überwältigende Resonanz.

Bayreuth. Regelmäßig sind die Regale der Bayreuther Tafel gut gefüllt, doch noch nie hatten sie eine solche Last zu tragen wie am 9. April. Dem Aufruf, Süßigkeiten aus den Osternester zu spenden waren unzählige Bayreuther Kinder und Jugendliche gefolgt. Am Ende waren über 500 Osterhasen in den Regalen verstaut und sogar 5 Nikoläuse fanden sich unter den Gaben. Darüber hinaus gab es 8 Kisten, das sind ungefähr 300 Liter, voller Süßigkeiten.
Neben vielen Familien und einzelnen Kindern und Jugendlichen haben sich folgende Schulen mit Lehrerinnen und Lehrern, den SMVs und ganzen Klassen an der Aktion beteiligt: Volksschule St. Johannis, Schulhaus Birken, Friedrich-v.-Ellrodt-Schule Neudrossenfeld, Städtische Wirtschaftsschule, Johannes-Kepler-Realschule, Alexander-von-Humboldt-Realschule, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium, Gymnasium Christian-Ernestinum, Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium.
Natürlich haben sich die Kinder unter den Tafelkunden über den unerwarteten Süßigkeiten-Segen riesig gefreut. Aber auch ältere Kunden, die sich sonst Süßigkeiten kaum einmal leisten können, hatten nicht selten ein Leuchten in den Augen. Von den anwesenden Lehrerinnen und Lehrern wurde die Aktion vor allem deswegen begrüßt, weil ihre Kinder dadurch auch zum Teilen und zur Auseinandersetzung mit sozialen Problemen angeregt wurden.

osteraktion1_gr       osteraktion3_gr       osteraktion2_gr

Große Osteraktion am 8. April 2005 um 15.00 Uhr!!!!!

Jede Menge Süßigkeiten im Osternest gehabt? Und ein gutes Herz? Dann bringt Süßigkeiten aus euren Osternestern am Freitag, den 8. April 2005 um 15.00 Uhr zum Laden der Bayreuther Tafel am Menzelplatz 8. Wir sammeln alles für die Kinder unter unseren Kunden. Und ihr könnt uns dabei helfen. Übrigens: Die Aktion wird unterstützt und begleitet von X-Bay und von Radio Galaxy. Beide werden auch am Freitag vor Ort sein!

Nächstes Fahrer-Treffen!

Die Fahrerinnen und Fahrer der Bayreuther Tafel treffen sich an jedem vierten Dienstag im Monat, immer um 18 Uhr im Tafelladen am Menzelplatz. Nächstes Treffen ist am Dienstag, den 22.3.2005 um 18.00 Uhr. Auch interessierte „NeufahrerInnen“ sind herzlich eingeladen.

1. Mitgliederversammlung!

500 Kundenausweise, fast 1.200 Menschen in Bayreuth, die mit Lebensmitteln versorgt werden, über 2.000 ehrenamtliche Helferstunden – das sind nur einige der beeindruckenden Zahlen aus dem Bericht, den Ingrid Struller, die 1. Vorsitzende der Bayreuther Tafel e.V. den Mitgliedern am 15. März 2005 bei der 1. Mitgliederversammlung nach der Gründung vortrug.

Struller erinnerte auch an das reiche Tafelleben im ersten Jahr des Bestehens: So war die Aktion „Bayreuth tafelt!“ im Oktober 2004 in der Bayreuther Innenstadt ein voller Erfolg. Die Tafel war überdurchschnittlich gut in den Medien präsent – zuletzt gar mit einer Reportage in TV Oberfranken – und man konnte im Februar den Laden am Menzelplatz unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit und der lokalen Prominenz würdig einweihen.

Doch kaum ist die Bayreuther Tafel aus dem Eröffnungstrubel heraus, schmiedet man schon Zukunftspläne: Kühlmöglichkeiten für den Laden und die Vorbereitung auf einen zweiten wöchentlichen Ausgabetag stehen ins Haus.

Der Bericht des Schatzmeisters Manfred Kästle brachte eine äußerst gesunde Finanzsituation an den Tag. Neben den Mitgliedsbeiträgen und den Einnahmen aus der Warenweitergabe tragen hierzu vor allem die erhaltenen Spenden bei.

NÄCHSTES ARBEITSTREFFEN: 14. April 2005, 19.00 Uhr . . .

. . .  im Gemeindezentrum Erlöserkirche, Hans-Meiser-Str. 1, 95447 Bayreuth-Altstadt. Dienstpläne, Verbesserungen, Sommerfest und unsere Zukunft. Es gibt wieder viel zu besprechen. Neu-Interessenten sind herzlich willkommen!

Tafelladen stilvoll eröffnet!

Unter zahlreichem Besuch von Helferinnen und Helfern, Mitgliedern und Gästen wurde am 11. Februar 2005 der Tafelladen feierlich eröffnet. Die Dekane Keiling und Peetz sprachen einen Segen, Bürgermeister Ebersberger überbrachte die Grüße der Stadt Bayreuth. Die 1. Vorsitzende Ingrid Struller resümierte kurz die erbrachten Leistungen und zeigte bereits Linien für die künftige Arbeit. Anschließend gab es bei einem Glas Sekt ausreichend Gelegenheit für viele interessante Gespräche. Eine rundum gelungene Eröffnung – darin waren sich alle TeilnehmerInnen einig.

Toll: Auch Kinder spenden für die Tafel!

Julia und Markus Wilfling haben sich an Weihnachten sehr über die vielen Süßigkeiten gefreut, die sie von verschiedenen Seiten geschenkt bekommen haben. Doch anstatt sich damit den Bauch vollzuschlagen, haben sie eine Riesenkiste voller Süßigkeiten der Bayreuther Tafel geschenkt. Und obendrein haben Sie sogar selbst noch einige Süßigkeiten gebacken. So hatten unsere jüngsten Kunden im Januar noch einmal ein kleines bisschen Weihnachten. Eine ganz tolle Idee und ein ganz dickes Dankeschön an unsere beiden jüngsten Spender!

NÄCHSTES TREFFEN: 27.01.2005, 19.00 Uhr!

Dienstpläne, Verbesserungen, Eröffnungsfeier, Mitgliederversammlung: Es gibt mal wieder viel zu besprechen. Neu-Interessenten sind herzlich willkommen!

Die Bayreuther Tafel in der Öffentlichkeit!

Am Mittwoch, den 2. Februar 2005 um 19.30 Uhr findet im Gemeindehaus St. Georgen, Eingang „Hinter der Kirche“ ein Podiumsgespräch zum Thema „Arbeit, Arbeitslosigkeit und Armut“ statt. Auf dem Podium wird unsere Vorsitzende, Frau Ingrid Struller an der Diskussion teilnehmen. Alle Mitglieder und Freunde der Bayreuther Tafel e.V. sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Viele wertvolle Spenden!

Vor, während und nach der Weihnachtszeit erhielten wir wieder viele Sach- und Geldspenden. Gespendet haben sowohl Firmen wie auch Privatpersonen. Allen Menschen, die auf diese Weise unsere Arbeit unterstützen, sei herzlich gedankt!