„Kauf-eins-mehr“ – Rotaract sammelt Lebensmittel für die Bayreuther Tafel

Rotaract17.5Gut gelaunt und lächelnd empfangen die 3 jungen Mitglieder des Rotaract Club Bayreuth die Kunden im REAL in der Altstadt. Ihrer Bitte, die Bayreuther Tafel mit Lebensmitteln zu unterstützen, kann man kaum widerstehen. Und so füllen sich die bereitstehenden Kisten sehr schnell mit Mehl, Nudeln, Konserven und hochwertigen Hygiene- und Kosmetikartikeln.
Rotaract17.3
Constanze Sieker, Victoria Heidkamp und Constantin Diehl (v. links) freuen sich über die reichlichen Spenden der REAL-Kunden. „Es ist schön, wenn die Menschen unser Projekt mit ihrer Spende unterstützen und es ist wunderbar, die Freude in den Augen der Tafelkunden zu sehen, wenn sie etwas bekommen, was sie normalerweise nicht erhalten“, so beschreibt Victoria die Motivation für ihr soziales Engagement.
Zeitgleich spricht ein zweites Rotaract-Team die REAL-Kunden im Industriegebiet an. Sie sind ebenso gut gelaunt und motiviert bei der Arbeit. Und auch hier sind viele Kunden bereit, ein, zwei  oder mehr Lebensmittel für die Tafelkunden zu spenden.
Rotaract17.4
Kathrin Fesenmayer, Hendrik Jung und Olivia Hager (v. links) haben sichtlich Freude an dem Spendenprojekt – für ihr Engagement und das ihrer anderen Clubmitglieder bedanken wir uns ganz herzlich.
Unser Dank geht selbstverständlich auch an die vielen Menschen, die mit ihrer Spende zum Erfolg der Sammlung beigetragen haben.

Schützengilde „Unteres Tor“ spendet halben Flohmarkterlös an die Bayreuther Tafel

Schützengilde 3Weihnachtsdekorationen, Haushaltsartikel, kleine und größere Elektrogeräte, Spielsachen, Bücher und vieles, vieles mehr erwartete die Besucher des Flohmarktes der Schützengilde „Unteres Tor“. Alles war liebevoll aufgebaut und an jedem Stand fand sich ein netter Ansprechpartner, der alles erklärte und auch gerne mit den Kunden über den Kaufpreis feilschte.
Der Flohmarkt erstreckte sich auf das ganze Gebäude des Schützenvereins, überall wurde geschaut, angefasst und probiert. Am Ende konnte das Team der Schützengilde dann das beste Ergebnis aller bisherigen Flohmärkte feiern.
Schützengilde 5
So konnten (auf dem Foto von links) der erste Schützenmeister Karl-Heinz Müller, Schatzmeisterin Gerti Preißinger und der 1. Vorstand Thomas Höflich 555 Euro als Spende an die 1. Vorsitzende der Bayreuther Tafel, Ingrid Heinritzi-Martin, übergeben.
Schützengilde 1
D
ie Bayreuther Tafel dankt den zahlreichen Flohmarkt-Helfern (einige waren beim Fototermin schon gegangen) ganz herzlich für die Unterstützung unserer Arbeit.

„Gemeinsam Teller füllen“ – REWE-Spendenaktion startet am 6. November

REWE2017
„Gemeinsam Teller füllen“: Ab Montag, den 6. November bis zum 18. November können wieder fleißig Lebensmitteltüten gespendet werden. In allen Märkten von REWE und Nahkauf in Bayreuth und im Landkreis können Kunden Tüten mit haltbaren ja! – Lebensmitteln für 5 Euro erwerben und direkt im Markt an die Bayreuther Tafel spenden.
Vielen Dank für die Unterstützung!
REWE 2017.1
Zum Abschluss der Aktion spendet REWE weitere 40.000 Lebensmitteltüten, die an die Tafeln verteilt werden, in deren Nähe sich kein REWE-Markt befindet. 

Benefizaktion im Bayreuther Winterdorf für die Tafel

Winterdorf2 „Wir möchten etwas tun für die Menschen, denen es nicht so gut geht,“ sagt Heide Vogel, Geschäftsführerin des Bayreuther Winterdorfs. Daher unterstützt man dort jedes Jahr eine andere soziale Organisation  – in diesem Jahr eben die Bayreuther Tafel. 
Und so wandern von jedem Getränk, dass in der Pfandhütte über den Tresen geht, 50 Cent direkt an die Tafel – quasi „Ein Gläschen (oder zwei) für den guten Zweck“. Hier wird das Angenehme mit der guten Tat geschmacklich wunderbar verbunden.
Winterdorf1
Frau Vogel, im Bild rechts, stößt schon mal mit den gutgelaunten HelferInnen der Bayreuther Tafel an, auf dass die Benefizaktion ein voller Erfolg wird.
Dies wird nicht die einzige Unterstützung von Seiten des Winterdorfs bleiben, denn schon am 25. November findet dort die alljährliche Auftaktveranstaltung zur Ladenpatensuche für 2018 statt. Für diese großartige Förderung bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Verantwortlichen und dem Team des Winterdorfs und selbstverständlich bei allen, die dort ein Gläschen auf das Wohl der Bayreuther Tafel trinken.

Lieber Christian, vielen Dank für die Moderation und den Dreh des Videos. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Großes Foto: Stefan Dörfler

Flohmarkt der Schützengilde „Unteres Tor“ am 11.11.2017

Am Samstag, 11.11.2017, startet der Flohmarkt der Schützengilde „Unteres Tor“ um 9 Uhr. Bis 14 Uhr haben die Besucher die Gelegenheit aus einem großen Angebot zu wählen. Die Hälfte des Erlöses geht als Spende an die Bayreuther Tafel.

Schützengilde Flohmarkt 17

Allen Beteiligten sagen wir „Vielen Dank“ und wünschen den Veranstaltern und Besuchern viel Spaß und gute Geschäfte.

Erntedank bei der Bayreuther Tafel

Am vergangenen Montag war es wieder soweit: Den ganzen Tag fuhren die beiden Kültransporter der Bayreuther Tafel in Bayreuth und Umgebung viele Kirchengemeinden und andere Einrichtungen an und holten dort die gespendeten Erntedankgaben ab. Die Fahrer und ihre Beifahrer leisteten Schwerstarbeit um die vielen Lebensmittel in die Autos zu laden und am Tafelladen wieder zu entladen. Dort warteten schon viele fleißige Helferinnen und Helfer um die Spenden zu sortieren in Lebensmittel die bald ausgegeben werden und solche, die noch etwas gelagert werden können.
Erntedank2
Die Vielfalt der Erntedankspenden ist immer wieder beeindruckend – es gibt die Riesenkürbisse, Kartoffeln, jede Sorte von Obst und Gemüse, Marmeladen, Nudeln, Mehl, Reis und auch die ein oder andere Süssigkeit.
Erntedank6
Stellvertretend für die vielen schön dekorierten Kirchen zeigen unsere Fotos die Saaser und die Heinersreuther Kirche mit ihren Adventsgaben.

Wir bedanken uns besonders bei den nachfolgenden Kirchengemeinden und Einrichtungen:

Auferstehungskirche, Bayreuth
Dreifaltigkeitskirche, Bad Berneck
Dreifaltigkeitskirche, Neudrossenfeld
Erlöserkirche, Bayreuth
Ev.-Freikirchliche Gemeinde Bayreuth
Ev. Kirchengemeinde Kirchahorn
Ev.-Lutherische Kirchengemeinde Heinersreuth
Ev.-Lutherische Kirchengemeinde Hummeltal
Friedenskirche, Bayreuth
Gemeindehaus Altenplos
Gemeindehaus Hammerstadt
Katharina-von-Bora-Kirche, Bayreuth
Kinderkrippe „Knirps und Co“, Bayreuth
Kinderkrippe Uni-Birken
Klinikum Bayreuth
Landeskirchliche Gemeinschaft Bayreuth
Laurentiuskirche, Neunkirchen
Lutherkirche, Bayreuth
Pfarrgemeinde Heilig Kreuz Bayreuth
Spitalkirche, Bayreuth
Städtische Kindertagesstätte „Trauminsel“, Bayreuth
St. Bartholomäuskirche, Bindlach
St. Bartholomäuskirche, Emtmannsberg
St. Bartholomäuskirche, Mistelgau
St. Johannis Kirche, Bayreuth

und den vielen Bürgerinnen und Bürgern aus Stadt und Landkreis Bayreuth die Spenden bei der Tafel abgegeben haben.

Allen Spendern sagen wir ein ganz herzliches „Dankeschön“.

Kiwanis2017
Quelle: Bayreuther Sonntagszeitung vom 02.07.2017

Kinderbuch-Spende von Stiftung Selbst.Los!

Stift.Selbstlos2Über 300 neue Kinderbücher sind dieser Tage an die Bayreuther Tafel gespendet worden. Spenderin ist die Kulturstiftung Selbst.Los! von Annelie & Wilfried Stascheit.
Neben vielen anderen kulturellen Projekten verschenken sie mit Unterstützung von Verlagshäusern und Buchhandel Kinderbücher an Tafeln, damit auch Kinder aus sozial schwachen Familien ihre kleinen „Leseabenteuer“ erleben können.

Hintergrund
In der Bundesrepublik leben über 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche in Einkommensarmut, die aufgrund ihrer familiären und sozialen Situation keine Möglichkeit haben, eigene Bücher zu besitzen. Ähnlich wie bei Lebensmitteln werden jedoch Unmengen von Bücher weggeworfen, verramscht oder makuliert. Die Selbst.Los! Kulturstiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, jedem dieser Kinder mindestens ein Buch zu schenken, denn Bücher „schenken“ nicht nur Bildung, sondern Fantasie, Träume, Mut, Selbstbewusstsein und vor allem die Entdeckung neuer Welten. Schenken auch Sie – mithilfe Ihrer Unterstützung –unvergessliche Leseabenteuer, die Wurzeln schlagen für reale Zukunftsperspektiven.
Idee
Hinter „Kinder brauchen Bücher, arme noch viel mehr!“ steckt die Idee, mittellosen Familien mit Buchspenden zu helfen und Kinder zu begeisterten Lesern zu machen. Für die organisatorische Umsetzung des Projekts wurde auf Bewährtes zurückgegriffen: das „Tafel“-Prinzip.
(Quelle: Homepage der Selbst.Los!-Stiftung: www.selbstlos-stiftung.de)
Stift.Selbstlos
Die Bayreuther Tafel bedankt sich ganz herzlich bei der Stiftung Selbst.Los!, ihren Initiatoren und Unterstützern und der Thalia Buchhandlung Bayreuth, die seit mehreren Jahren die Bestellung und die Transportkosten für die Bayreuther Tafel übernimmt. 

Wilde Liga Bayreuth spendet Tombola-Erlös

Bei schönstem Fußballwetter starteten in diesem Jahr 28 Teams ins Wilde Liga Unchained-Turnier. Mehr als 300 Teilnehmer und Zuschauer verfolgten die Spiele auf dem Trainingsgelände der SpVgg Bayreuth. 
Neben guter Stimmung und viel Kampf auf dem Platz gab es natürlich auch reichlich zu essen und zu trinken. Zudem stellten etliche Sponsoren  Präsente für eine Tombola zur Verfügung und es wurden zahlreiche Lose verkauft. Mit dem Erlös dieser Tombola zeichnet die „Wilde Liga Bayreuth“ heuer wieder eine Ladenpatenschaft der Bayreuther Tafel – vielen Dank dafür.
019
Unser Foto zeigt die „Losverkäufer“ Yannik und Isa mit der Tafelvorsitzenden Ingrid Heinritzi-Martin.

LEO´s sammeln Lebensmittel für die Bayreuther Tafel

Wieder einmal hat der LEO-Club Bayreuth „Grüner Hügel“ Lebensmittel für die Bayreuther Tafel gesammelt. Im Rahmen ihrer „Ein-Teil-Mehr“-Activity standen die jungen Clubmitglieder bei zwei großen Bayreuther Lebensmittelgeschäften und baten die Kunden um eine Spende von Lebensmitteln oder Hygieneartikeln des täglichen Bedarfs.
IMG_8864
Miriam, Annalena und Jana (von links) sprachen die Kunden im REAL Warenhaus in der Riedingerstraße an und . . .
IMG_8868
.  .  . Yannick, Amelie, Victoria und Benedikt taten das gleiche im REWE-Markt in der Spinnereistraße.
Weil die Aktion insgesamt über 6 Stunden ging, wurde in 3 Schichten gesammelt. Dafür gilt allen LEO´s ein großer Dank.
Wir sagen „Dankeschön“ auch allen Spendern und den Geschäften, die diese Aktionen möglich machen und unterstützen.

Zeitgleich sammelten andere Clubmitglieder in einem Edeka-Markt in Kulmbach Spenden, die dann der dortigen Tafel übergeben wurden.