Aktion „60 Jahre Bundeswehr“ zugunsten der Bayreuther Tafel

Anlässlich des 60. Geburtstages der Deutschen Bundeswehr kam es in diesem Jahr zu einer Kooperation mit dem Rotmain-Center Bayreuth als Veranstaltungsort für ein großartiges Pilotprojekt. Zehn Tage lang stellte die Bundeswehr sich und ihre vielseitigen Einsatz- und Arbeitsbereiche in der Ladenstraße der Shopping Mall vor.
Rotmain2
Eines der Highlights dieser Aktion war die Feldküche, die an den Samstagen auf dem Wochenmarkt stand und mit deren Hilfe Spenden für einen guten Zweck generiert wurden. Jetzt wurden die Einnahmen i. H. v. 430 € aus dem Verkauf von deftigem Eintopf mit Würstchen an die Bayreuther Tafel übergeben. Die Aktion veranschaulichte die vielschichtigen Tätigkeitsbereiche der Bundeswehr. Feldjäger, Berufsfeuerwehr, Logistik, Wetterdienst und viele weitere Truppenteile gaben Groß und Klein Auskunft über ihre Arbeit und stellten sich den Fragen der Besucher.
Rotmain1
Unser Foto der Spendenübergabe zeigt von links Center Managerin Frau Fischer, Herrn Vogel, Ingrid Heinritzi-Martin und Herrn Schreiner.

Text und Fotos: Rotmain-Center Bayreuth

Soroptimisten2015
Quelle: Nordbayerischer Kurier vom 09.09.2015

Tafelladen strahlt in frischem Weiß

Pünktlich zum Start der Lebensmittelausgaben nach der Sommerpause erstrahlt der Tafelladen in frischem Weiß. Zunächst wurden jedoch die Tafelräume gründlich gereinigt. Kühlhäuser und Kühltheken wurden gewartet, die Gerätschaften geputzt, das Lager neu strukturiert, Reparaturarbeiten erledigt.
Dann trat ein kleines Team von „hochmotivierten“ Helfern zum Dienst an Pinsel und Malerrolle an. Alle mehr oder weniger erfahrenen Heimwerker legten sich schwer ins Zeug und schon nach 2 Tagen waren der Tafelladen und die Vorbereitungsräume mit einem frischen Anstrich versehen.
Renovierung1
Nach getaner Arbeit hat das Malerteam allen Grund sich zu freuen: von links Dr. Bernd Brümmer, die Ingelheimer „Ferienhilfe“ Clara Klüpfel, Prof. Dr. Klaus Hüser, Peter Zilles und Dr. Klaus Meier-Harnecker.

„Kauf Eins Mehr“- Aktion von Rotaract

Mit jeweils 2 Vierer-Teams sprachen Mitglieder des Rotaract Clubs Bayreuth die Kunden der beiden REAL Warenhäuser an und baten sie: „Kauf Eins Mehr“ für die bedürftigen Kunden der Bayreuther Tafel. Die Rotaracter verteilten kleine Flyer aus denen hervorging, welche Produkte immer dringend benötigt werden. Das sind vor allem haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Mehl, Zucker, Vollkonserven und Hygieneartikel. Diese Produkte werden eher selten von den Geschäften an die Tafel weitergegeben.

Rotaract8.jpg

Viele der angesprochenen Menschen folgten der Bitte gerne und spendeten reichlich. Am Ende der mehrstündigen Aktion konnten die jungen „Sammler“ viele Kisten, gefüllt mit Lebensmitteln und auch teils hochpreisigen Hygieneartikeln an die Fahrer der Bayreuther Tafel übergeben.

Rotaract3.jpg

Wir danken den Rotaract Clubmitgliedern für die langjährige Unterstützung und ihr soziales Engagement, den REAL-Warenhäusern und ihren Kunden für ihr Mitgefühl und die Bereitschaft zu helfen.

Gruppenbild mit Hund

Gruppenbild2.jpg

An einem heißen Julisonntag trafen sich viele der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (und das „Knöpfle“) zum gemeinsamen Foto vor dem Tafelladen. Bei brütender Hitze musste alles schnell gehen – vielen Dank an unseren Fotografen Jörg Weber (wbr-studio), der uns alle nicht zu lange in der Sonne schmoren ließ.

Ein heisses Sommerfest

Wie immer meinte es Petrus gut mit der Bayreuther Tafel – fast zu gut. Bei tropischen Temperaturen feierte die Tafel mit vielen Gästen das traditionelle Sommerfest im Garten der Erlöserkirche. Speis´und Trank war reichlich vorhanden und trotz Bierregion Oberfranken waren bei der Hitze vor allem die nichtalkoholischen Getränke überaus gefragt.

Sommerfest115.JPG

Je später der Abend umso lauschiger wurden die Temperaturen unter den ausladenden Bäumen und Gesprächsthemen gab es eh genügend. So war es nicht verwunderlich, dass es die Gäste sehr lange aushielten und die Helfer erst kurz vor Mitternacht mit dem Abbau der Bänke und Tische begannen.

Sommerfest215.JPG

Die Bayreuther Tafel bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern, die maßgeblich zum Gelingen des Sommerfestes beigetragen haben und natürlich auch bei allen Gästen, die mit Ihrer guten Laune und ihrem Engagement für die Tafel immer willkommen sind.

Sommerfest315.JPG

„Wilde Liga“ spendet Tombola-Erlös

Mit 14 Mannschaften startete die „Wilde Liga“ im Juni ins abschließende Unchained-Turnier. Auf dem Gelände des Post-SV Bayreuth kämpften die Teams mit den originellen Namen um den Sieg des erstmalig stattfindenden Turniers.

Unchained Turnier 6.jpg

Neben dem Platz war für das leibliche Wohl, dank der Sponsoren, bestens gesorgt und auf dem Platz wurde spannender Fußball geboten. Und bei allem Spaß kam auch das soziale Engagement nicht zu kurz. Der gesamte Erlös der Tombola, die mit hochwertigen Preisen bestückt war, kam der Bayreuther Tafel zugute.

Unchained Turnier 1.jpg

So konnte Mitorganisator Martin Zhang (Mitte) 200 Euro an Ingrid Heinritzi-Martin (rechts) und Christine Burkhardt vom Vorstand der Tafel übergeben – herzlichen Dank.

Leo´s bitten um „Ein Teil mehr“

Mitglieder der Leo Clubs Bayreuth Grüner Hügel und Bayreuth Thiergarten baten an einem Samstag im Juni die Kunden der beiden REAL-Märkten und des REWE-Marktes in der Spinnereistraße um „Ein Teil mehr“ zugunsten der Bayreuther Tafel.

Leo1.JPG

Gewünscht waren Spenden von haltbaren Lebensmitteln wie Mehl, Zucker, Nudeln, Reis und Konserven und auch Hygieneartikel wie Duschgel, Shampoo oder Deos. Die angesprochenen Kunden zeigten sich sehr spendabel und so konnten die jungen Leo´s am Ende der Aktion viele gefüllte Kisten an die Fahrer der Bayreuther Tafel weitergeben.

Leo2.JPG

Leo7.JPG

Die Bayreuther Tafel dankt allen Beteiligten, den Club-Mitgliedern, den Kunden und den Lebensmittelmärkten sehr herzlich für die geleistete Hilfe.

Im Anschluss an die Aktion halfen einige der Leo´s noch im Tafelladen bei der samstäglichen Ausgabe mit – auch dafür ein ganz großes Dankeschön.

 

Sparkasse Bayreuth die 200. Ladenpatin der Bayreuther Tafel

Die 200. Ladenpatenschaft für das Jahr 2015 der Bayreuther Tafel e.V. ist gezeichnet. In den Räumen der Bayreuther Tafel überreichte Sparkassenvorstand Wolfgang Hetz zusammen mit Gerhard Herrmannsdörfer und Markus Zweck symbolisch die Ladenpatenschaft und erhöhten den Betrag noch um eine zusätzliche Spende von 1.000 Euro.

Bei der anschließenden Besichtigung des Ladens, der Vorbereitungsräume und des Lagers informierte die Tafelvorsitzende Ingrid Heinritzi-Martin die Herren der Bayreuther Sparkasse über die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter. Die Banker zeigten sich beeindruckt von der räumlichen und technischen Ausstattung der Tafel und den zu bewältigenden Tätigkeiten, die weit über das bloße Ausgeben von Lebensmitteln hinausgehen.

Die Ladenpatenschaften stellen sicher, dass die Tafel Miete und Nebenkosten, darunter die hohen Energiekosten für die vielen notwendigen elektrischen Geräte und Kühlhäuser zahlen kann.

Die Bayreuther Tafel bedankt sich ganz herzlich bei der Sparkasse Bayreuth und den anderen 199 Ladenpaten.

DSC01897.jpg

Unser Foto zeigt von links Sparkassenvorstand Wolfgang Hetz, die Tafelvorsitzende Ingrid Heinritzi-Martin, Peter Zilles und Gerhard Herrmannsdörfer bei der Spendenübergabe (Foto: Markus Zweck).