Informationen für unsere Kunden

 Voraussetzungen:

Die Bayreuther Tafel unterstützt Menschen in einer wirtschaftlich schwierigen Lebenslage mit der Ausgabe von Lebensmitteln. Um Kunde bei der Tafel zu werden, sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen:

  • sie beziehen Hartz IV (ALG II)
  • sie erhalten einen Wohngeldzuschuss
  • sie bekommen Sozialhilfeleistungen
  • sie erhalten eine Grundsicherung
  • sie haben eine Aufenthaltsbescheinigung für Asylbewerber (außer Flüchtlinge in der Erstaufnahme – dort wird vollverpflegt.)

Legen Sie bitte die gültigen Bescheide zusammen mit einem amtlichen Dokument (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein) zu den Bürozeiten (Dienstag von 14.00 – 18.00 Uhr) im Tafelladen vor. Wir bearbeiten die Anmeldung umgehend und Sie haben sogleich die Berechtigung, Lebensmittel von der Bayreuther Tafel zu beziehen. Amtliche Dokumente haben eine Gültigkeitsdauer und solange der vorgelegte Bescheid gültig ist, kann bei der Tafel eingekauft werden. Verlängert sich der Leistungsbezug, so verlängert sich, nach Vorlage des entsprechenden Bescheids, auch die Möglichkeit, Waren bei der Bayreuther Tafel zu erhalten.

Weitere Voraussetzungen können sein:

  • sie beziehen eine niedrige Rente
  • sie haben ein geringes oder gar kein Einkommen

Dann wenden Sie sich bitte an die aufgelisteten Wohlfahrtsverbände (siehe rechte Spalte Download). Geschulte Mitarbeiter überprüfen Ihre Angaben und der Antrag für die Bayreuther Tafel e.V. wird, wenn die Voraussetzungen gegeben sind, gleich dort ausgefüllt. Diesen fertigen Antrag legen Sie uns dann bitte im Tafelladen zur Registrierung vor (Dienstag  von 14.00 – 18.00 Uhr). Danach sind sie einkaufsberechtigt.

Zum Nachweis Ihrer Einkaufsberechtigung erhalten Sie einen Kundenausweis der Bayreuther Tafel e.V. Jedem dieser Ausweise ist eine von 9 Farben zugeteilt, die den Zeitpunkt des Einkaufs am Ausgabetag (siehe Download „Farbfolge“) regelt. Gerechterweise soll jeder Kunde auch mal zu Ausgabebeginn, wenn die Auswahl an Lebensmitteln am größten ist, einkaufen können. Durch ein rollierendes System der Farben – die jeweilige Farbe rückt pro Woche eine Stelle weiter – ist man alle 9 Wochen zu Beginn der Ausgabe mit dem Einkauf dran.

Ausgaberegeln:

  • Ohne vorherige Registrierung als Tafelkunde ist kein Einkauf möglich.
  • Die Bayreuther Tafel e.V. gibt die Lebensmittel gegen Zahlung „einer Münze“ ab. Das bedeutet, je nach Haushaltsgröße werden Beträge zwischen 1 und 2 Euro für den gesamten Einkauf gezahlt.
  • Single = 1 Euro / 2 Personen = 1,50 Euro / 3 Personen und mehr = 2 Euro.
  • Die Lebensmittelausgabe ist am Mittwoch und Samstag von 12.00 – 18.00 Uhr. Ein Einkauf ist nur einmal pro Kalenderwoche möglich, egal ob am Mittwoch oder Samstag.
  • Es besteht kein Anspruch auf bestimmte Waren oder auf bestimmte Mengen. Die Ausgabe erfolgt solange der Vorrat reicht. Jeder Helfer ist bemüht, die Waren gerecht zu verteilen.
  • Nur die registrierten Kunden, bzw. volljährige Mitglieder des Haushalts oder der Bedarfsgemeinschaft sind berechtigt bei der Bayreuther Tafel e.V. einzukaufen. Es gibt allerdings die Möglichkeit eine Vollmacht für eine weitere Person auszustellen.
  • In der Bayreuther Tafel e.V. herrscht ein freundlicher Umgangston. Wir behandeln unsere Kunden mit Respekt und wir erwarten, dass sich auch unsere Kunden untereinander und gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Tafel respektvoll verhalten.
  • Wir wünschen, dass sich unsere Kunden, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, stets bemühen, ihre Lebenssituation so zu verbessern, dass sie die Tafel nicht mehr benötigen. Die Tafel darf nur als vorübergehende Hilfe betrachtet werden.