Grundig Business Systems übergibt einen Scheck über 500 Euro an die Bayreuther Tafel

Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements lud die Grundig Business Systems GmbH (GBS) den Bayreuther Rechtsanwalt Dr. jur. Josef Konrad Zeitler zu einem Vortrag ein. Der Fachanwalt ist auf Erbrecht und Vermögensnachfolge spezialisiert. In der Informationsveranstaltung vor der GBS-Belegschaft ging es um die Themen Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. „Hier ist noch großer Aufklärungsbedarf“, so Zeitler. „Und das Thema ist für jeden wichtig – früher oder später.“ Über 100 Mitarbeiter informierten sich über gesetzliche Anforderungen sowie mögliche Fallstricke und erhielten ein Informationspaket mit den relevanten Formularen.
Zeitler verzichtete auf ein Honorar zugunsten einer Spende für die Bayreuther Tafel e.V. Im Anschluss an die Veranstaltung übergab Roland Hollstein, Geschäftsführer bei GBS, einen symbolischen Scheck über 500 Euro an Ingrid Heinritzi-Martin, Vorsitzende der gemeinnützigen Organisation. Die Bayreuther Tafel versorgt pro Woche mehr als 1.100 Menschen in Bayreuth mit Lebensmitteln. Neben Naturalien sind Geldspenden immer sehr willkommen.
„Auch in einer so reichen Stadt wie Bayreuth, können Menschen in eine finanzielle Notlage geraten. Wie gut, dass es dann die Bayreuther Tafel gibt. Ihre Arbeit ist absolut unterstützenswert“, würdigt Hollstein das soziale Engagement der 140 ehrenamtlichen Helfer.
Grundig 2017
Das Foto zeigt rechts nach links: Dr.Josef Zeitler, Ingrid Heinritzi-Martin und Roland Hollstein.
(Foto und Text: Grundig Business Systems GmbH)

Die Bayreuther Tafel bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten für die tolle Aktion und ihr soziales Engagement.